Applikationsmonitoring mit Micrometer

Registration

Wir freuen uns über Eure Anmeldung (optional und unverbindlich) auf unserer Meetup-Seite.

Termin

Der Vortrag findet am 05.12.2018 um 19:00 Uhr in der Uni Mannheim A5, 6 im Raum C013 statt (Anfahrtsbeschreibung).

Abstract

Metriken sind neben Logging und Tracing ein wichtiger Pfeiler zur Überwachung der Anwendung. Mit Metriken können Probleme erkannt und Ressourcen-Engpässe identifiziert werden. Das Projekt Micrometer bietet für Java-Anwendungen eine Fassade, mit der Metriken herstellerneutral in verschiedene Monitoring-Systeme geliefert werden können. Parallel zu Spring Boot Version 2.0 wurde Micrometer Version 1.0 veröffentlicht, welches nun die Standard-Bibliothek für Metriken in Spring Boot ist. Damit versetzt es Teams in die Lage, Metriken effizient zu sammeln und für eigene Auswertungen einzusetzen. Der Vortrag stellt die Verwendung von Micrometer in Spring Boot vor und zeigt die Auswertung von Metriken mit Prometheus und Grafana.

Bio

Alexander Schwartz ist Trainer und Entwickler für Client- und Server-Technologien im Web, Principal IT Consultant bei msg systems ag und Long-Tail-Contributor zu Open Source Software.

IntelliJ IDEA Trickkiste - Ein Entwickler packt aus

Registration

Wir freuen uns über Eure Anmeldung auf unserer Meetup-Seite.

Termin

Der Vortrag findet am 17.01.2019 um 19:00 Uhr bei LivePerson in P3 1-3, Mannheim statt.

Abstract

Die Leistungsfähigkeit moderner IDEs ist Segen und Fluch zugleich. Arbeite ich wirklich effizient damit? Kenne ich alle notwendigen Kniffe?

Im Rahmen einer Live-Demonstration möchte ich zumindest einige - auch unbekanntere - Features und Techniken aufzeigen, die einem in der täglichen Arbeit weiterhelfen. An einigen Stellen werden wir auch einen kurzen Blick hinter die Kulissen wagen… Zudem besteht die Gelegenheit direkt mit einem der IntelliJ Entwickler Anregungen und Probleme aus eurem Projekteinsatz zu diskutieren.

Der Vortrag richtet sich sowohl an erfahrene Benutzer als auch an Neueinsteiger/Interessierte.

Bio

Yann Cébron (@yanncebron) ist seit 2002 nicht nur begeisterter User von IntelliJ IDEA, er entwickelte im Laufe der Zeit auch eine Reihe von Plugins dafür. Seit sechs Jahren ist er nun für dessen Spring Framework Support sowie das Plugin SDK verantwortlich - zu beidem hält er auch regelmässig Vorträge bei Konferenzen im In- und Ausland.

Reactive Relational Database Connectivity

Registration

Wir freuen uns über Eure Anmeldung (optional und unverbindlich) auf unserer Meetup-Seite.

Termin

Der Vortrag findet am 27.03.2019 um 19:00 Uhr in der Uni Mannheim A5, 6 im Raum C013 statt (Anfahrtsbeschreibung).

Abstract

Immer mehr Projekte setzen auf reaktive Programmierung. Auf ihrem Weg reaktive Systeme zu bauen, stellen Entwicklungsteams fest, dass sich sämtliche Vorteile dieser Umstellung nur bei einem durchgängig reaktiven Stack einstellen. Es gibt einige reaktive Messaging und NoSQL Integrationen, jedoch gehören die relationalen Datenbanksysteme nicht dazu.

Dieser Vortrag stellt die Reactive Relational Database Connectivity (R2DBC) Initiative vor. Das Ziel dieses Projekts ist es, ein reaktives API für relationale Datenbanken zu definieren. Dieser Vortrag erklärt das R2DBC API, seine Funktionsweise und die Vorteile die sich aus der Nutzung ergeben. Wir schauen uns auch Gemeinsamkeiten und Unterschiede weiterer Initiativen wie ADBA, dem asynchronen Nachfolger von JDBC, an und wie diese sich mit R2DBC nutzen lassen.

Bio

Mark Paluch (@mp911de) ist Software Craftsman und arbeitet als Spring Data Engineer bei Pivotal. Er betreut die Module MongoDB, Redis und Apache Cassandra und Entwickelt den Lettuce Redis Treiber. Sein Fokus liegt derzeit auf reaktiven Treibern und Infrastrukturkomponenten.